Natursteinhochbeet

Erweckt Steine zum Leben und erleichtert die Arbeit im Garten

Das Natursteinhochbeet erfüllt die perfekten Voraussetzungen für einen naturnahen und praktischen Gartenbau: Aufrechtes Arbeiten, einfacher Aufbau, Witterungs- und Frostbeständigkeit, sowie besserer Schutz vor Schnecken und Wühlmäusen – all diese Vorteile lassen sich mit dem Steinhochbeet erzielen!

Die verschiedenen Füllmöglichkeiten geben dem Gärtner viel Freiraum für individuelle Gestaltung und die Möglichkeit, das Hochbeet perfekt auf den jeweiligen Garten abzustimmen.

>> So befüllen Sie das Steinhochbeet

Folder downloaden


Hochbeet richtig befüllen

Hochbeet im Querschnitt

So befüllen Sie das Steinhochbeet

  • Befüllen Sie das fertige Beet schichtweise, wobei jede Schicht etwa 25 – 30 cm stark sein sollte.
  • Das Material wird von unten nach oben immer feiner. Die Basis besteht aus groben Ästen und Zweigen. Sie sorgen dafür, dass die Grünabfälle von unten gut durchlüftet werden und sich gleichmäßig zersetzen können.
  • Damit das darauf aufgeschichtete Material nicht durchrieselt, decken Sie den Strauchschnitt am besten mit umgedrehten Grassoden ab.
  • Die nächste Schicht besteht aus halb zersetzten, feineren Pflanzenresten wie gehäckseltem Strauchschnitt, Herbstlaub und zerkleinerten Staudenresten.
  • Tragen Sie zum Abschluss eine Schicht reifen Kompost oder Humuserde auf und füllen Sie damit das Beet bis zum Rand auf.

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie weitere Informationen erhalten?

Kontaktieren Sie uns